radup_logogr   Radup! ist ein kollaborativer Pedelec-Verleih des AStA der Bergischen Universität Wuppertal, der Studierende zum Radfahren zu motivieren soll – denn viele lassen sich durch die Wuppertaler Berge abschrecken oder besitzen gar kein Fahrrad. Diese Hürde soll durch den Einsatz von Pedelecs, also Fahrrädern mit Motorunterstützung, genommen werden. Das Besondere daran ist, dass sie aus alten Fahrrädern gebaut werden – technisches und optisches Upcycling! Einen funktionierenden Prototypen gibt es bereits. Der Verleih kann schon in kleinem Rahmen realisiert werden, denn die so genannten Wanderräder werden von Studierendem zu Studierendem persönlich weitergegeben, selbst organisiert via App. Wenn genug Pedelecs umgerüstet wurden, kann auch eine Verleihstation mit Campusrädern direkt an der Universität geschaffen werden, das Projekt kann also jederzeit wachsen!

In 5 Schritten auf den Sattel

Buchung mit der Radup! App

SUCHE

Die Karte zeigt Pedelecs und deren aktuelle Nutzer/-innen in der Umgebung

 

MAILS

Kommunikation und Buchung der Räder laufen über den Nachrichtenkanal 

 

ROUTEN

Für die Navigation zur Uni werden fahrradfreundliche Routen vorgeschlagen

KONTO

Im Benutzerprofil kann man sämtliche Einstellungen vornehmen

 

SO GEHT'S

Informationen zum Projekt, Fragen mit Antworten und Checklisten

 

RAISE UP

Überblick über den Projektstatus und Möglichkeiten zur Unterstützung

 

Erste Erfahrungen mit dem Pedelec

Von meiner Wohnung aus gibt es keine direkte Busverbindung zur Uni und ich muss 20 Minuten laufen, obwohl die Uni eigentlich nicht weit weg ist. Mit dem Pedelec komme ich sehr schnell voran, auch bergauf, das gefällt mir super. Leider mangelt es in Wuppertal noch an Radwegen und sicheren Fahrradabstellplätzen.

Daniela, 25

studiert Wirtschaftswissenschaften
Ich muss häufig zum Campus Freudenberg und bin abhängig vom Bus, der vor allem in den Semesterferien nicht oft genug fährt. Wenn ich mit dem Radup! E-Bike unterwegs bin, bin ich total flexibel und komme fix von A nach B. Das Fahren mit Motorunterstützung macht echt Spaß, vor allem die Beschleunigung.

Max, 24

studiert Druck- und Medientechnik
Ich wohne in Barmen und muss mit Schwebebahn und Bus zur Uni fahren. Mit dem E-Bike ist das viel angenehmer, auch wenn die Baustelle am Hauptbahnhof momentan nervt. Neulich musste ich in der Uni eine Nachtschicht einlegen, aber dank Radup! kam ich zu der Uhrzeit trotzdem schnell nach Hause.

Niclas, 24

studiert Industriedesign

Unterstütze das Projekt

001

Das Projekt soll wachsen und es soll bald mehr als ein Pedelec unterwegs sein. Deshalb suchen wir engagierte Studierende, Kooperationspartner/-innen und Sponsoren/-innen. Der erste Ansprechpartner dafür ist Lukas Vaupel vom Allgemeinen Studierenden Ausschuss (AStA) der Bergischen Universität Wuppertal.
cyclehack
cyclehack
pettobike
utopiastadt
asta

Caroline Groneberg

B.A. Visual & Interaction Design

Diese Website ist im Zuge meiner Bachelorarbeit an der Universität Wuppertal im Jahr 2015 entstanden. www.carolinegroneberg.com